Offering Tenderness, 2016, fünf Diptychen, je 2 x 90 x 60 cm, Lambda-Print

Die Serie handelt, in der Tradition des Vanitas-Motivs, von Gesten, Gefühlen, Verletzlichkeit und Zurückweisung. Die Diptychen wurden mit einer analogen Einwegkamera erstellt. Ihre fehlerhafte Ästhetik - Falschfarben, Verzerrung und Unschärfe - unterstreicht die eigene menschliche Schwäche.